Hallo und Herzlich Willkommen - Ich bin Eric Merz. 

eric merz

Mit dieser Homepage möchte ich auf meine Dienste als Tonmeister aufmerksam machen.

MASTERING: Leidenschaftlich gerne und zu fairen Preisen habe ich mich auf das Mastering spezialisiert. Mein Ziel ist es, den Sound warm, transparent laut und trotzdem noch mit Dynamik auf den End-Tonträger (CD) zu bringen. Es ist verblüffend, wie so manche Aufnahme klanglich echt „Etwas“ dazu gewinnen kann. Auf Wunsch erstelle ich gerne ein Mastering-Müsterchen. 

MIX: Sei es eine professionelle Studio-Aufnahme, eine zu Hause mit Leidenschaft selbstgemachte“ Garage Band-Session" oder eine Aufnahme mit einem anderen System in der guten Stube, im Übungskeller oder einer Kirche: Es ist erstaunlich, was mit einem guten Mix klanglich erreicht werden kann! Auf Wunsch mache ich gerne einen Demomix eines Songs (zum Testtarif).

COACHING: Gerne helfe ich beratend mit, Ihre selbst gemachten, eigene Aufnahmen und Mixe zu perfektionieren. 

Für weitere Details über Mastering/Mix/Coaching ein Klick auf Philosophie.
Mehr über meine Person können Sie mit Weiterlesen auf dieser Webseite erfahren.

Für Interessierte, Schnell-Entschlossene, Details und Fragen ein Klick auf Kontakt 

Lieber Gruss
Eric Merz

 

Philosophie

philosophie

DS Blümlisalp: Beispielhafte Hybrid-Technik: Alte Dampfmaschine, restaurierte, frisch geschminkte Hülle aus dem letzten Jahrtausend, neue Hochleistungs-Dampfkesselfeuerung, computergestützte Servolenkung und zeitgemässes Radarsystem, gut sichtbar die modernen Energiespar-Glühbirnen.

Meine Tonphilosophie (Grundsätzlich):

Nach einer Pause, in welcher ich den für mich schmerzlichen Abschied von der grossen analogen Zeit (drei Meter fünfzig lange Mischpülter, tonnenschwere 24-Spur Maschinen) bewältigen konnte, sehe ich nun voll die Vorteile des Digitalen: traumhaftes Editieren, Abspeichern, Abrufen und spielerischer Einsatz. Finanziell ermöglicht mir dies, überhaupt ein Studio zu haben.

Ich habe Mühe, hinter der weit verbreiteten These der reinen Digital-Befürworter zu stehen, die besagt, dass nur das Digitale die Soundwahrheit zu liefern vermag und dass all die nostalgischen Analog-Liebhaber eigentlich auf dem elektroakustischen Irrpfad seien und analog aufgenommene oder weiterverarbeitete Klänge nur deshalb schöner finden, weil sie sich an die unzähligen Fehler, welche das Analoge nun einfach macht, gewöhnt haben und nicht davon loskommen (wie von einer Droge).  

Anderseits finde ich die Meinung der “Analog-Fundis", dass alles Digitale ganz flach und grässlich soundet und dabei nie etwas Angenehmes entstehen kann, nicht zutreffend.

Nach ausgiebigem Studium der Materie und vielfältigem Ausprobieren bevorzuge ich die Synthese von herkömmlichen analogen und modernen digitalen tontechnischen Mitteln (Hybrid-Technik). 

Zum Mischen:

Ich arbeite also mit Pro Tools gepaart mit dem analogen Summierer (Mixer), über den gewisse Kanäle einzeln analog zusammengemixt werden, und mit anderen nostalgischen Hilfsmitteln (Röhrentreiber, Kompressoren, EQs). Als klanglich bekömmlich und angenehm empfinde ich es, wenn der eigentliche Mix (falls es die betreffende Musik zulässt), evtil.über das passende Tonband magnetisiert wird. 

Ich bin der Überzeugung, dass die Techniken, geschickt kombiniert und sowohl spielerisch wie auch bewusst für jeden Song individuell passend eingesetzt, dann wirklich den guten, eigenen Sound bringen. So kann es plötzlich sein, dass eine digitale Workstation-Aufnahme dasselbe Flair ausstrahlt welches die historischen Aufnahmen von vielen legendären Songs auszeichnet, bei denen als Ganzes direkt in Mono- oder Zweispur-Technik auf Band eingespielt wurde.

Zum Mastering:

Die Produzenten, Tonmenschen und Künstler haben viel Zeit und Herzblut eingebracht und es wohlüberlegt bis da hin geschafft: So wie die Songs jetzt zum Mastering daher kommen, ist dies das gewünschte, hart erarbeitete Resultat und kein Zufall. 

Darum meine ich: Möglichst beim Original bleiben. 

Vielleicht lässt sich das Resultat durchs Mastering mit analogen Mitteln (ein Tonband, eine Röhre, sanftes Kompressörchen oder sowas)noch verfeinern: Ein "gewisses Etwas", ein warmes angenehmes, grosszügiges Gewand...; das bereits Erschaffene soll vertraut, aber irgendwie noch "näher" der möglichen Idealvorstellung erklingen: Die Transienten sauber, präzise und knackig, die Räume schön deutlich gezeichnet und mit vollem Frequenzgang von unten bis oben.

Die Lautstärke (Pegel) ist psychologisch sehr wichtig wegen dem "Druck-Gefühl". Es ist aber nicht das Einzige was beim Mastering zählt. Musik lebt auch von der Dynamik! "Zerren" und deftig "Quetschen" finde ich nicht so toll. 

In gewissen Fällen lohnt sich ein "STEM-Mastering". Dazu wird ein Song auseinander genommen und Teil- Bounces als Stereo-Spuren zum Mastering angeliefert (z.B. Drums mit Bass, Vocals, Restliche Spuren, alle im Mixverhältnis mit Effecs). Diese Stereo Spuren werden dann beim Mastering analog zusammen geführt und fertig gemastert. Die Entlastung des Rechners beim Bouncen von „Teil-Mixes“ kann bewirken, dass das Endresultat weniger „gestresst“, irgendwie offener und räumlicher klingt als der "In the Box" Bounce.

ZUM COACHING:  

Es ergeben sich viele Möglichkeiten für mich als Berater zu wirken. Ich kann Mixe anhören und meine Meinung oder Vorschläge weitergeben. Es gibt z.B. auch die Möglichkeit bei mir vorbei zu kommen, ein eigenes System mit einem Mix meinem Studio-System anzuschliessen und gemeinsam ein Werk über meine Monitor-Speakers zu beurteilen und zu optimieren.



 

Das Mix & Mastering Cockpit

Equipment

Für ein grösseres Foto vom Mix & Mastering Cockpit hier klicken.

Dank der erfreulichen Zusammenarbeit mit meinem Studiopartner Michael Schoch wurde das akustisch und baulich wunderbar ausgerüstete Mix & Mastering Cockpit, in Kerzers eingerichtet. Optisch sowie akustisch ist es eine kleine Version der alten guten klassischen legendären Ton-Regien für Musik-Abmischungen und Mastering. Klein aber fein, hier lässt sich's gut klingen.

Zur Technik (Auszug):

Die Herzstücke:
- Studiomonitore für Mastering und Mixen von Jürgen Strauss, NF 3.
  Jürgen Strauss ist ein Berner, der hervorragende passive Studiospeaker baut.
  Die Sony Mastering Studios in Tokio sind alle mit seinen Speakern ausgerüstet.
- Das weit verbreitete pouläre Pro Tools HD 3 mit wohlklingenden angenehmen Plug-Ins und analogem Mixer.
Die Hilfsmittel:
Analoge Geräte wie
- Tonbandgerät (Studer) mit Dolby A und SR
- Kompressoren (Urei, SSL Bus-Compressor, Joe Meek Opto-Koppler)
- Röhrengeräte (Summit Audio, RSP Saturator)
- Eine beachtenswerte Anzahl diverser interessanter Equalizer (BCD, Studer, SSL)
- Diverse weitere Hilfsmittel der alten Schule (Sans Amp, Lexicon 300/70).
(Wer präzisere Angaben übers Equipement wünscht, kann mich gerne anfragen).

 

 

Bio & Referenzen

Equipment

Von links nach rechts: Mit Tinu Heiniger | Edelmetal für Matter-Rock | Im Powerplay mit Züri West l991 (Foto Caspar Martig) | Edelmetall für Vinylscheiben

BIO

Geboren am 22. März 1954. Nach der Schule und kaufmännischer Ausbildung startete ich 1974 als Ton- Volontär im Berner Sinus-Tonaufnahme-Studio. Ein Studio in einem Berner-Altstadtkeller, das erste 16-Spur-  Studio im Lande. 1978 wurde das Studio auf 24-Spur aufgerüstet und erhielt ein automatisiertes MCI 528- Mischpult.

Ab 1991 arbeitete ich als freier Tonmeister, oft mit mobilem Equipement improvisiert in alten Schlössern und Villen und vor allem in den Powerplay Studios (Maur Zürich), Blackwood Studio (Basel), Greenwood Studio (Nunningen Basel), Backyard Studio (Bern). Dazu kamen unzählige "Live"-Übertragungen für Radio DRS 3 "Uf dr Gass".

In diesen dreissig Jahren als Tonvollprofi durfte ich als Tonmensch oder Mitproduzent mit folgenden Menschen zusammen arbeiten (zufällige Reihenfolge):

Hannery Amman(Rumpestilz und Mix Soloalbum), Tony Vescoli(Mix 3 Alben), Dodo Hug(Aufnahme und Mix 5 Alben), Andreas Vollenweider(Aufnahme und Mix der ersten 8 Alben, darunter "Down to the Moon", welches mit einem Grammy ausgezeichnet wurde), Natacha(Aufnahme und Mix des 1. Album), Peter Reber(2 Alben), Peter Sue & Marc(Beteiligung an allen Aufnahmen), Pfuri Gorps & Kniri(2 Singles), Gotthard(Mix Album "Defrostet"), Airbag(Mix 2 Alben), Egon Egemann(div.), Florian Ast(Mix 1. Album und div. Singles), Paola(div. Singles), Michael von der Heide(Mix 1. Album), Patent Ochsner(Aufnahme und Mix 3 Alben, u.a. das schöne Lied "W.Nuss vo Bümpliz", Mix Live CD), Vollmond(Mix 1 Album), Ertlif(Assistenz in jungen Jahren und Mix 3 Titel später), Pepe Lienhard(Aufnahme und Mix div. Songs, u.a. "Swiss Lady"), Hazy Osterwald(Singles, 1 Album), Mash(Aufnahme und Mix "Ewigi Liäbi"- Album), Span(3 Alben), Sina(4 Alben), Polo Hofer(Mitwirkung an allen Aufnahmen, z.T. als Co-Produzent), Rumpelstilz bis Schmetterband), Nella Martinetti(Aufnahme und Mix 1 Album BFU für Kinder, Verkehrsicherheit), Züri West(Aufnahme und Mix 3 Alben, u.a. das schöne Lied "I schänke Dir mis Härz"), Stefan Sulke (div) Max Lässer Mix ca.5 Alben), Hot Strings(Aufnahme und Mix 2 Alben), Roland Zoss (Mix 2 Alben), The Hot Socks(Aufnahme und Mix 2 Alben), The Jackys(div. Alben), John Brack(1 Album), the Dorados(Vocals-Aufnahmen und Mix Singles und 1 Album), Tinu Heiniger(Aufnahme und Mix unzähliger Alben), Stefan Sulke(Aufnahme, Mix und Assistenz div. einzelne Titel), Little Venus(3 Alben), Werner Widmer, Slapstick, Dänu Brüggemann, Rään(Mix alle Alben), Arirang Singers Koreana (2 Alben) Calimeros (witzige, scherzhafte Erschaffung dieses für die drei ersten Alben typischen Soundes, der mit Gold und Platin ausgezeichnet wurde),Jo Geilo ((Live ALbum) Phil Carmen (Aufnahme und Mix 2 Alben), Werner Widmer (div) Tschou zäme(Mix), René Bardet (Mix) Peter Hinnen, Matter-Rock(Aufnahme und Mix), Keith Richards (als Assistent bei Overdubs für 1 Song ), Veronique Müller(Mix 1 Album), Betty Legler(Mix 1 Song), Trio Grande(Aufnahme und Mix 1 Album), Starfish(Mix 1 Album), Slapstick(Aufnahme und Mix 3 Alben), Ocean (Aufnahme und Mix 2 Alben), Gianni Spano, Guy Magey, Two Tunes(Mix 2 Alben), Phon Roll Aufnahme und Mix 2 Alben), Apollyon Sun, Groupe, Souling-Crash, Back to Earth (Mix 3 Alben), Longstreet Jazzband, Walter Lietha(Aufnahme und Mix 2 Alben), Im Bode Band(Aufnahme & Mix 1 Album), Markus Traber(1 Album), Stefan Eicher(Song "Alpeflug" mit Züri West für Album "Matter-Rock"), Matter Rock Ruedi Krebs(Aufnahme und Mix), Mod On, Daniel Erni, Koreana(Aufnahme und Mix erstes Album), Büne Huber(Aufnahme und Mix Solo Album), Betterworld (Album "Positiv" Aufnahme und Mix), Herz(Nachfolge von Taxi, Aufnahme und Mix LP "4 Männer"), Wild Bill Davison(Liviges direct Recording im Studio, 1 Album), Oscar Klein, Hoity Toity Mix), Sue Shell ex-Peter Sue & Marc, Aufnahme und Mix 1 Soloalbum) The Shellyfish Kiss Mix 1 Album), Cyrano(Mix 1 Album "Blue Train"), Lovebugs(Mix 1 Album "Tart"), Danu Brüggemann(Div.Aufnahmen & Mix), Ciderman (heute Marvin, Mix 1 Album).
Und Weitere.......

sinus

Von links nach rechts: «Altes» Sinus-Studio 1975 (Foto dlb) | Rumpelstilz im Sinus 1975 (Foto dlb)| Mit Span, hoher Besuch im Powerplay-Studio B : Sir George Martin

Nebst der tonmeisterlichen Tätigkeit kümmere ich mich seit 1976 in der Funktion als Gründer und  Geschäftsleiter um das Label Schnoutz Records, erstes Independent Label in der Schweiz, vertrieben von Soundservice Gümligen, auf dem alle Scheiben mit Polo Hofer (Rumpelstilz / Schmetterding / Swizzerband / Schmetterband) sowie der Bands Slapstick und Ocean, des französischen Chansonniers Guy Magey, das Album "Jodel-Feeling" mit dem "Nudel-Jodel" von und mit Peter Hinnen, die zwei ersten, mittlerweile legendären Alben von den international berühmten Krokus ("Krokus" und "To you all"), das Album "Phrases, Pathern and Shades" von Phil Carmen und Dänu Extrem mit dem Album "Changes" veröffentlicht wurden.

Im Jahr 2002 hörte ich auf, als Tonmeister zu arbeiten. Ich hatte die Ohren voll und  wollte noch etwas anderes kennen lernen übers Da- und Menschsein. So startete ich berufsbegleitend, in einer Institution für Menschen mit Behinderungen arbeitend, eine Ausbildung zum Sozialpädagogen, welche ich 2005 mit Diplom HFS abschloss. 2008 Wiedereinstieg.

 

ab 2008: 

Tinu Heiniger: Mühle Hunziken Live-Version von "Sie schutte" (Mix und Mastering). 
www.tinuheiniger.ch
MATTI: Single "Morn isch lang här"(Mastering).
www.mattikohli.ch
Arlette Zola: Vynil-Replica "Mes Années 60... Souvenirs"(Mastering).
www.arlettezola.ch
Martin O: "...der mit der Stimme tanzt" (Mastering).
Soundservice www.martin-o.ch
SPAN:Vynil-Replica Live-Scheibe "Tschou Zäme" (Mastering).
www.spanonline.ch

Polo Hofer: "Prototyp"(Mix 6 Songs, Mastering ganzes Album).
Schnoutz/Soundservice www.polohofer.ch

MATTI: "Tutti Matti"(Mix und Mastering von total 16 Titeln).
Phonag www.mattikohli.ch

Wolff und die Schmetterband: "A gueti Zyt"(Mix und Mastering ganzes Album).

Phonag www.schmetterband.ch

BENCH: "SUNDAY MORNING SIDEWALK" (Mix und Mastering ganzes Album)

Soundservice www.bench.ch

BLUESAFFAIR: "21 hour shift" (Mastering "Mini CD" 5 Songs)

www.bluesaffair.ch

DAVID TAVARES: "UN TOQUE DE COLOR" (Mastering ganzes Album)

www.davidtavares.eu

BERNHARD: "NORDSÜDOSTWEST" (Mix und Mastering ganzes Album)

Muve/Musikvertrieb www.bernhard-band.ch

VAN DANGO: "WHEN LOVE COMES TO TOWN" (Mix und Mastering ganzes Album)

www.vandango.ch

POLO HOFER: "RIMIX" (Produktion, Mix und Mastering ganzes Album)

Schnoutz/Soundservice www.polohofer.ch

BETTINA KAELIN: "DU SEISCH, ES GEIT" (Mastering)

Zytglogge Verlag www. Zytglogge.ch

MÜSLÜM: "Samichlous" (Mastering)

www.soundservice.ch

dodo hug & efisio contini: "SORRISO AMARO" (Mastering

hugini music/ZYT 4931  http://www.dodohug.ch

Fere Scheidegger & his anniversary band: "Lorraine Blues" (Mastering)
TCB Records LC 5370
www.ferescheidegger.com


Voices Of Gospel: "Live in Switzerland" Live Recording Tour 2010 (Mastering)

www.voicesofgospel.ch

KALEIDOSCOPE STRING QUARTET: "Magenta" (Mastering)

UNIT Records 2011 Kaleidoscope String Quartet www.kaq.ch

ROLAND ZOSS: "SingDing" (Mastering ganzes Album, Mix 6 Titel)

Soundservice  www.rolandzoss.com SingDing

JAILBREAK: "Helvetic" (Mastering)

Little Village Recording www.jailbreak.ch

LUK VON BERGEN "blaumaler" (Teilmastering 3 Titel)

www.lukvonbergen.ch

POLO HOFER SINGT BOB DYLAN (Mix 10 Songs, Mastering ganzes Album)
www.soundservice.ch www.polohofer.ch

SIMU'S DÄNKSPIU (EP 7 SOngs) (Coaching und Mastering)

STEFAN FRIEDLI: "Hüt bisch Du my Gascht" (Mastering ab Homerecording)
www.stefanfriedli.com

Thorsten Waap: "Vom Kopf zum Herz" (Mastering)
www.thorsten-waap

trottoir: "Mischig" (Coaching Mix und Mastering EP)
www.trottoir.org
www.music-lounge.ch

SCHÜTTELFROST: "Züri-Iseltwald"(Mix ab Garage-Band Home-Recording und Mastering)
www.mx3.ch/artist/bissoguet

Neighbourhood "Neighbourhood" EP 6 Songs (Coaching Mix und Mastering)
www.neighbourhood.ch

VALENTIN: "Life's Melody" EP (Mastering)
www.ohhomesick.com

BAUM: "Music for my Landlord" (Remastering)
www.soundservice.ch
www.baum.ch


YURI: "Vreni" (Single, Mix und Mastering)
www.soundservice.ch
Yuri bei Facebook

YRU *PROMO "Still A Capitalist"* (Promo-CD Mix-Beratung und Mastering)
https://www.facebook.com/pages/YRU/17072149311 
http://yrumusic.restorm.com/

N.Y.Cole: "Live On The Way"  (Mastering Live CD)
www.nycole.ch

MENIC:
"Railroad Blues Anthology" (Mastering) erhältlich als CD und Vinyl-Scheibe
www.menic.biz
www.voodoorhythm.com

NICO BRINA: "The Blues Will Keep You Survive" (Mastering)
Brina Music
www.brina.ch

ARLETTE ZOLA: "Encore un tour" (Mastering)
discoffice  
www.arlettezola.ch

OLIVER MARK: "In Another Time"
(Mastering)
www.meltdown.ch

TUTTI FRUTTI: "Live Concert/concert live:31.3.2012 CORDAST FR" (Assistenz Live Recording / Mix & Mastering)
www.tuttifrutti-bern.ch

Dodo Hug: "JOKERWOMAN" (Mastering

hugini music/ZYT 4941  http://www.dodohug.ch

TINU HEINIGER: "Bis a ds Ändi vo der Wält" (Mastering). 
Universal Music  www.tinuheiniger.ch

Musique Simili: "NOMADES" (Mix und Mastering)
Musique SImili CH 3235 Erlach www.simili.ch

Fere's Hot Strings: "Dreams" (Mastering)
TCB Records LC 43132
www.ferescheidegger.com

Tex Maex: Route 66  (Mastering)
http://www.texmaex.ch/

Marc Olivier: "Présent Composé" (Mix Coaching & Mastering)
www.marcollivier.ch

The Mojo Hunt: Demo CD  (Mix Beratung/Mastering)
www.themojohunt.ch

Die Rabiatisten: "Geisterfahrer" (Mastering)
www.ohhomesick.com
www.rabiatisten.ch


Trottoir: "Rohchoscht" live Album (Mastering)
www.trottoir.org

t.Eliot: "Live in Hamsterdam '53"  (Mastering)
facebook.com/t.eliot.music

eQuadrat: "Ehrlich" (Mastering)
www.marecords.ch/equadrat

BECKY LEE AND DRUNKFOOD: "One Take Session" (Mastering) erhältlich als CD und Vinyl-Scheibe
https://myspace.com/beckyleeanddrunkfoot
https://www.facebook.com/BeckyLeeAndDrunkfoot
www.voodoorhythm.com

Henri Huber: "Schwarzi Fänschter" (Mastering)
www.oceanmusic.ch
www.soundservice.ch

Orymus: "Escape to Reality" (Mastering)
www.orymus.ch

Gianni Spano & The RockMinds: "NEVER ALWAYS" (Mix & Mastering)
www.giannispano.ch
www.lugeon.ch

Stefan Friedli: "Ändlech"  (Mastering)
www.stefanfriedli.com

Nico Brina: " Flight 6024" (Mastering)
www.nicobrina.ch
www.stormy-monday-records.de

VanDango: "Back from the foggy side" (Mastering)
www.vandango.ch

Heinz: "Heinzelmänner"
www.heinzimnetz

Föderband-Burgdorf Edition (Mix Coaching, Mastering)
meistersounds.burgdorf@gmail.com
facebook

t Eliot "Undisclosed Recipients" (Mastering)
http://ohmy.ch/t_eliot

Spruchrif "Heimet - Wo Milch und Honig fliesse" (Mastering)
www.spruchrif.ch

Rosetta Lopardo "Amuri" (Mastering)
www.rosettalopardo.ch

Celtic Whirligig (Mastering)
www.ceol.ch

LOVA - featuring marc rossier "norrsken nothern lights" (MIX & Mastering)
Zytglogge Verlag Zyt 4960
http://www.marcrossier.com/lova/lova_2014

The Music Monkeys: "JUNTOS" (Mastering)
http://www.themusicmonkeys.com/

Stromstoss-Örgeler "Sumpf-Tour" (Mix und Mastering)
www.stromstossoergeler.com

Barbara Andrey Band *Du trägst es in Dir" (MIX und Mastering)
www.b-a-b.ch
www.barbara-andrey.ch

Yvonne Mwale "Ninkale – Let Me Be" (Mastering)
www.yvonnemwale.com

Swiss Ländler Gamblers SLG "Ob.La-Di, Ob-La-Da" (Mastering)
www.gamblers.ch  www.gruezimusic.ch

Emerald Lies  "Different View Part " (Mastering)
www.emerald-lies

Nico Brina: " That's my way" (Mastering)
www.nicobrina.ch
www.stormy-monday-records.de

Jens Breidenstein: "SIE" (Mastering)
Art of June Recordings
www.jensbreidenstein.de
https://www.facebook.com/jensbreidenstein.music

TINU HEINIGER: "Scho so lang" (Mastering). 
Universal Music  www.tinuheiniger.ch

les Solörs: alabonör (Mastering)
www.les-soloers.ch

Dyonikal: Göschene-Airolo (Mastering)
www.dyonikal.ch

The Dead Brothers (Mastering)
http://www.voodoorhythm.com/65-artists/dead-brothers/175-dead-brothers-black-moose.html

Newestage:NOW (Mastering)
www.newestage.ch

THE COME N GO: Tumbling Heights (Mastering)
http://www.voodoorhythm.com/

Rolando Bruno: BAILAZO (Mastering)
http://www.voodoorhythm.com/

LL & The Shuffle Kings: COOL TOUR (Mastering)
http://www.bluemusic.ch

Der Ramschladen: Akustische Poesie (Mastering)
http://der-ramschladen.de

Nico Brina: The B'day Session (Mastering)
http://nicobrina.ch
www.stormy-monday-records.de

Frank Friedrichs: Zwanglos (Mastering)
http://www.liedermacher-friedrichs.de/


RATSKCORS (Mastering)
https://www.youtube.com/TheRATSKCORS
https://www.facebook.com/RATSKCORS
https://www.mx3.ch/RATSKCORS

dodo Hug & efisio Contini: " Sorriso Clandestino" (Mix und Mastering

hugini music/Zyt4972  http://www.dodohug.ch










































































 

Tarif

Equipment

Nicht jedes Projekt braucht den gleichen Aufwand und kommt gleich teuer. Über die Kosten möchte ich individuell reden und deshalb hier keine Zahlen publizieren. Ich arbeite beim Mixen meistens mit Songpauschal-Tarif.
Eins kann ich hier ruhig mit gutem Gewissen behaupten: Mein Preis ist zu verkraften und passt sich in einem gewissen Rahmen dem Budget an!

Kontakt

Wer also gerne etwas durch mich mischen oder mastern lassen möchte (z.B. ein Album, einen einzelnen oder ein paar Titel, einen alternativen Mix eines bestehendes Songs oder eine Single-Version usw.), schickt mir am besten mal eine E-Mail.

E-Mail an Eric Merz senden

 

Impressum

Gestaltung und Umsetzung:
Tinu Gerber

Inhaltlicher Berater und Lektor:
Daniel Leutenegger